Modern leben: Wohnzimmer einrichten mit Stil

Das Wohnzimmer ist normalerweise das Aushängeschild des Zuhauses. Wohnzimmermöbel und Deko geben Gästen eine klare Idee davon, auf welchen Stil die Bewohner stehen. Beim Wohnzimmer einrichten geht es aber auch darum, modern zu denken und mit kleinen Tricks eine funktionale und zugleich gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Es ist kein Zufall, dass sich schon seit einigen Jahren in den Trendcharts der dänische Begriff „Hygge“ etabliert hat. „Hyggelig“ bedeutet übersetzt behaglich – und das ist auch das Ziel beim Wohnzimmer gestalten. Allein schon die Beleuchtung hat großen Einfluss: Mit einer Bodenleuchte lassen sich ebenso Akzente setzen wie mit einem Kronleuchter. Wenn die Lampen dann noch dimmbar sind, können Sie schnell die Stimmung so im Wohnzimmer gestalten, dass sie zum Moment passt. Helles Licht dann, wenn am Couchtisch gespielt wird und gedämpfte Beleuchtung dann, wenn entspannte Gespräche geführt werden.

Wohnzimmer einrichten: Wohnzimmermöbel mit Bedacht auswählen

Typischerweise ist das Sofa das wichtigste Wohnzimmermöbel. Es hängt natürlich vom individuellen Geschmack ab, ob hier ein modern wirkendes Designerstück gewünscht ist oder ein multifunktionales Sofa, das auch zur Schlafcouch ausgezogen werden kann. Natürliche Materialien wie Leder haben den großen Vorteil, Wärme auszustrahlen und strapazierfähig zu sein. Der klassische Wohnzimmerschrank hingegen ist aus der Mode gekommen, weil er gleich eine ganze Wand belegt. Eine Kommode mit darüber befestigtem Flachbild-TV erfüllt die Ansprüche an Funktionalität ebenso und lässt den Raum größer wirken. Generell gilt beim Wohnzimmer einrichten: Weniger ist meist mehr! Lieber einige ausgesuchte Wohnzimmermöbel platzieren als in die Falle zu tappen, beim Wohnzimmer gestalten ein Sammelsurium zu fabrizieren, in dem die Augen keine Entspannung mehr finden.

Die Deko macht den Unterschied – modern denken

Ein echter Hingucker im Wohnzimmer sind subtropische Pflanzen, mannshohe Palmen beispielsweise und dazu einige Orchideen auf dem Fensterbrett. Oder wie wäre es mit der qualitativ hochwertigen Reproduktion eines berühmten Gemäldes, sei es nun Van Gogh oder Warhol. Designer denken beim Wohnzimmer gestalten daran, dass einzelne Details in Szene gesetzt werden. Beispiele für trendige Deko sind auch eine Vitrine, in der eigene Sammlerstücke wie antikes Spielzeug oder Miniskulpturen von Lieblingstieren präsentiert werden. Seien Sie mutig, seien Sie modern und erlauben Sie es sich selbst, die Deko auszuwählen, die Ihrem Leben entspricht. Ein großes Aquarium, eine gepflegte Minibar oder die elegant arrangierte H-Fi-Anlage – Wohnzimmer einrichten bedeutet, den Raum wohnlich für sich selbst, die Familie und Besucher zu machen. Es können schöne Kunstbände sein oder Geduldspiele: Zum Hingucker gruppieren sich beim Wohnzimmer gestalten im Bestfall Dinge, die zum Anfassen animieren. Es sollen alle Sinne angesprochen werden.

Typische Fehler beim Wohnzimmer einrichten

Schon unsere Großeltern kannten das Wort „Staubfänger“. Wohnzimmermöbel, ob nun Sofa, Sessel oder Bücherregal, verlieren ihren Reiz, wenn sie eine Staubschicht haben. Achten Sie also darauf, dass sich Deko und Wohnzimmermöbel gut reinigen lassen. Eine neue Herausforderung beim Wohnzimmer gestalten: Kabel, Router und ähnliche Kleinigkeiten, welche die moderne Welt mit sich bringt, sollten möglichst unsichtbar sein. Kabelleisten oder drahtlose Verbindungen punkten bei dem Ziel, modern und aufgeräumt zu leben. Das Wohnzimmer einrichten bleibt dennoch ein Spagat zwischen den persönlichen Bedürfnissen und dem Wunsch, sich anderen gegenüber mit der Visitenkarte des eigenen Zuhauses darzustellen. Gehört der Katzenbaum wirklich ins Wohnzimmer? Sind Zimmerpflanzen vertrocknet? Fliesen als Bodenbelag sind zwar praktisch, aber bei Weitem nicht so wohnlich wie Parkett. Es hilft ungemein, sich bei dem Projekt „Wohnzimmer einrichten“ von Beginn an einen genauen Plan zu machen, der von der Deko über Wohnzimmermöbel bis hin zu Tapeten, Gardinen und mehr erstreckt. Mit Fantasie, Kreativität und Wissen steht am Ende ein Wohnzimmer, das automatisch seine Funktion als Hauptraum erfüllt und Spaß macht.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Style. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.